Fünf Fragen am Fünften im Februar

Fünf Fragen am Fünften im Februar

Schon wieder ein Monat rum… Das Jahr hat gefühlt gerade erst angefangen und schon sind wir wieder im Februar! Was den Winter angeht, darf die Zeit auch gerne schnell vergehen. So langsam möchte ich jetzt gerne wieder Frühling mit Helligkeit und hoffentlich endlich Sonne. Diese triste Jahreszeit ist nicht unbedingt motivationsfördernd… Am Wochenende habe ich mir daher auch die ersten Tulpen gegönnt, um zumindest in der Wohnung ein wenig den Frühling zu locken… ;)

Sooo, weiter geht es jetzt auch schon mit den fünf Fragen am Fünften aus der Blogaktion von Luzia Pimpinella.
Viel Spaß beim Lesen! :)

1. Bist du morgens nach dem Aufwachen gleich richtig munter?
Nein! Wenn der Wecker mich früh morgens aus dem Bett wirft, tappe ich meistens noch mit halb geschlossenen Augen ins Bad und brauche erstmal eine Dusche zum Wachwerden… Und dann folgt das wichtigste für mich – das Frühstück! Ohne Frühstück klappt bei mir gar nichts – da kann ich auch mal etwas muffelig sein bis ich etwas im Magen habe…

2. Würdest du gern in die Zukunft blicken können?
Nochmal nein… Manchmal ist es vielleicht verlockend, zu wissen, was in der Zukunft sein wird und wie das Leben in 5 oder 10 Jahren aussehen wird. Aber es ist viel schöner, das nicht so genau zu wissen. So lebt man im Hier und Jetzt und kann alles genau so genießen. Auch die Wünsche und Träume würden zerplatzen, wenn man wüsste, dass sie vielleicht nicht in Erfüllung gehen. Das würde einem sämtliche Energie nehmen und nur traurig machen… Gerade diese Hoffnung und die Träume sind es ja auch, die einen zu so vielem motivieren!

3. Bist du gern allein?
Ja, ich war schon immer gerne auch mal für mich. Einfach schöne Musik hören, abschalten, vor mich hin werkeln beim Nähen oder sonstigen kreativen Tätigkeiten. Ich genieße die Ruhe um mich dann auch richtig.
Aber andersrum liebe ich es auch, die Zeit mit meinen Liebsten zu verbringen. Sich austauschen, sich die Sorgen von der Seele reden, gemeinsame Unternehmungen…. Ich glaube, die gute Mischung aus beidem macht es perfekt. :)

4. Traust du dich, als Erste auf die Tanzfläche zu gehen?
Bei der richtigen Musik ja! :) Ganz besonders bei Latino-Musik kann ich die Füße nicht still halten! Es kommt natürlich auch immer auf die Stimmung drumherum an. Aber ich liebe das Tanzen und wenn alles passt, dann stehe ich auch mal mit als erstes auf der Tanzfläche! :)

5. Was war bisher die spontanste Aktion deines Lebens?
Ich bin immer ziemlich durchorganisiert und nicht unbedingt die Spontaneität in Person… Aber während meines Studiums sind wir mal an einem super heißen Sommertag in voller Montur ins Wasser gesprungen, da wir keine Badesachen dabei hatten. Zählt das!? Für mich war das zumindest sehr spontan! :D

Jetzt seid ihr dran – wie sehen eure Antworten aus? :)

Alles Liebe
eure Anna



2 thoughts on “Fünf Fragen am Fünften im Februar”

  • Bei uns war es etwas anders rum. Mein Lieblingsmann und ich hatten die Badesachen vergessen… wollten aber unbedingt ins Sprudelbad. Also schnappten wir uns Handtücher und bedeckten, notdürftig die kritischen Stellen. Aber ein Sprudelbad heisst ja nicht umsonst Sprudelbad…. :-)
    Der Rest ist Geschichte.

    herzlichste Grüsse aus der Schweiz
    Esther /www.ateliergraechbodi.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.